Martinusweg - von Ungarn bis Frankreich

Der Martinusweg in der Diözese Rottenburg-Stuttgart

2005 hat der Europarat den Martinusweg („Via Sancti Martini“), der die Geburtsstadt des Hl. Martin, Szombathely in Ungarn, mit seiner Grablege in Tours in Frankreich verbindet, in die Liste der Kulturwege aufgenommen.

Dieser eigens beschilderte Pilgerweg verbindet alle Kirchen mit einem Martinspatrozinium miteinander. Auch unsere Kirche St. Martinus wurde deshalb mit in dieser Route aufgenommen.  

Die Eröffnung erfolgt am 15. April 2011 durch Bischof Dr. Gebhard Fürst.

Streckenverlauf Martinusweg

Der detaillierte Streckenlauf wurde durch die Kirchengemeinden selbst ausgearbeitet, um einen möglichst schönen Wander- und Pilgerweg zu gestalten. Die Route ist mit Wegzeichen markiert.

Umfangreiche und sehr schön aufbereitete Informationen zum Martinusweg und Wegeverlauf (Karte, GPS-Daten, Weglänge, Übernachtungsmöglichkeiten, Pilgerpass und Impulse) siehe unter: www.martinuswege.de

Für Übernachtungsmöglichkeit: siehe "Pilgerhütte"